G. Mantel Einfach üben - 185 unübliche Rezepte

SKU
27241

Der Erfolg eines Instrumentalisten hängt von der Qualität seines Übens ab und nicht zuletzt vom konkreten Wissen, wie man effizient übt. Die vorliegende "Rezepte“-Sammlung soll dazu beitragen, das Lernen zu optimieren und zu beschleunigen. Beschrieben werden für den einzelnen Problemfall geeignete, oft neue, aber in der Übe-, Konzert- und Unterrichtspraxis erprobte Techniken. Es geht darum, Übeverhalten – sofern überhaupt möglich – in kompakte Begriffe zu fassen, die so klar sind, dass sie wirklich jederzeit verfügbar sind.
Die Summe all dieser Rezepte ist ein Arbeitskonzept, das den künstlerischen Menschen als Ganzheit begreift, auch wenn sich die Aufmerksamkeit nur jeweils einem Detail zuwenden kann. Vermittelt werden Tipps zur Erarbeitung einer Klangvorstellung – der ersten Säule des Übens. Denn ohne Klangvorstellung ist Üben zwecklos. Darüber hinaus wird die Frage beantwortet: Was kann ich tun, um das vorgestellte Klangbild und die Realität in Deckung zu bringen? – Ziel ist es, Musik zu verstehen, sich anzueignen, auszudrücken, darzustellen, zu erleben und erlebbar zu machen.

  • Einleitung
  • Teil A, Was ist Üben?: I. Übestrategien
  • II. Wissen / Können / Übebiografie
  • III. Lernbausteine
  • IV. Wiederholungen
  • V. Pausen
  • VI. Fehler
  • VII. Wie lang ist "Jetzt"?
  • Teil B, Bewegungen: VIII. Funktionsbewegungen
  • IX. Spannung und Entspannung
  • X. Üben von Grundbewegungen (Reißverschlussprinzip)
  • XI. Sensibilisierungsbewegungen
  • XII. Ausdrucksbewegungen
  • XIII. Atem
  • XIV. Training
  • XV. Sprache
  • XVI.Tastsinn
  • Teil C, Mentale Organisation: XVII. Allgemeine Übeorganisation
  • XVIII. Üben mit guter Laune
  • XIX. Rhythmus und Tempo
  • XX. Das Prinzip der Variation
  • XXI. Räumliche Orientierung
  • XXII. Verknüpfungsstrategien
  • XXIII. Textänderungen
  • XXIV. Blattspiel
  • XXV. Mentales Üben
  • Teil D, Interpretation: XXVI. Gestaltung
  • XXVII. Regiewerkzeuge
  • XXVIII. Assoziationen
  • zeige mehr
    zeige weniger
24,50 €
Inkl. 7% MwSt.,zzgl. Versandkosten
Derzeit nicht auf Lager.

Wir haben diesen Artikel derzeit nicht auf Lager.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir kümmern uns darum weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand

Der Erfolg eines Instrumentalisten hängt von der Qualität seines Übens ab und nicht zuletzt vom konkreten Wissen, wie man effizient übt. Die vorliegende "Rezepte“-Sammlung soll dazu beitragen, das Lernen zu optimieren und zu beschleunigen. Beschrieben werden für den einzelnen Problemfall geeignete, oft neue, aber in der Übe-, Konzert- und Unterrichtspraxis erprobte Techniken. Es geht darum, Übeverhalten – sofern überhaupt möglich – in kompakte Begriffe zu fassen, die so klar sind, dass sie wirklich jederzeit verfügbar sind.
Die Summe all dieser Rezepte ist ein Arbeitskonzept, das den künstlerischen Menschen als Ganzheit begreift, auch wenn sich die Aufmerksamkeit nur jeweils einem Detail zuwenden kann. Vermittelt werden Tipps zur Erarbeitung einer Klangvorstellung – der ersten Säule des Übens. Denn ohne Klangvorstellung ist Üben zwecklos. Darüber hinaus wird die Frage beantwortet: Was kann ich tun, um das vorgestellte Klangbild und die Realität in Deckung zu bringen? – Ziel ist es, Musik zu verstehen, sich anzueignen, auszudrücken, darzustellen, zu erleben und erlebbar zu machen.

Mehr Informationen
Lieferzeit2-3 Tage EAN9783795787240
UVP24,50 € >>>192 Seiten
>>>Verlagsnummer: ED8724 Garantie3 Jahre Klier Garantie
AnsprechpartnerRainer Lü Noten Key FactsEinleitung Teil A, Was ist Üben?: I. Übestrategien II. Wissen / Können / Übebiografie III. Lernbausteine IV. Wiederholungen V. Pausen VI. Fehler VII. Wie lang ist "Jetzt"? Teil B, Bewegungen: VIII. Funktionsbewegungen IX. Spannung und Entspannung X. Üben von Grundbewegungen (Reißverschlussprinzip) XI. Sensibilisierungsbewegungen XII. Ausdrucksbewegungen XIII. Atem XIV. Training XV. Sprache XVI.Tastsinn Teil C, Mentale Organisation: XVII. Allgemeine Übeorganisation XVIII. Üben mit guter Laune XIX. Rhythmus und Tempo XX. Das Prinzip der Variation XXI. Räumliche Orientierung XXII. Verknüpfungsstrategien XXIII. Textänderungen XXIV. Blattspiel XXV. Mentales Üben Teil D, Interpretation: XXVI. Gestaltung XXVII. Regiewerkzeuge XXVIII. Assoziationen
  • vor Ort
  • persönlich und individuell
  • 24 h online
Lass dich beraten: